Die Höhe ist unser Vorteil.
Das Skifahren unser Geschenk.

Heute 26/Jun/17 22°

Skifahren

Skifahren

Zürs liegt inmitten eines der größten und schönsten Skigebiete der Welt, denn der Kreis hat sich mit dem Bau der neuen Flexenbahn geschlossen und den Arlberg somit zum derzeit größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs gemacht.

Von Zürs gelangen Skifahrer auf ihren Brettern sodann erstmals in das Skigebiet von Stuben / St. Christoph und St. Anton ohne abzuschnallen, genauso wie seit langem nach Lech, Warth und Schröcken. Eines der schönsten Skierlebnisse in mondäner Umgebung und schönster Berglandschaft. Über 300 Kilometer Skiabfahrten und rund 200 Kilometer hochalpine Tiefschneeabfahrten. Doch bereits die Hausberge um Zürs herum bieten Skierlebnisse für jeden Skifahrer, ob erfahren, fortgeschritten oder am Beginn.

Auch wenn sich nun ein enormes Skigebiet vom nördlich gelegenen Warth/Schröcken bis zum südlichen St. Anton erstreckt, ist das Skigebiet Arlberg auch von besonderen „Skischaukeln“ gekennzeichnet – das sind Rundfahrten, die den Ehrgeiz sportlicher Fahrer herausfordern oder ganz einfach einen schönen Skitag ermöglichen, ohne allzu viele wiederholte Abfahrten an nur einem Hang.

Legendär ist der „Weiße Ring“, eine „Ski-Schaukel“, die aus Zürser Sicht von Zürs über das Madloch nach Zug und hinauf ins Lecher Gebiet unterhalb des Kriegerhorns hinunter nach Lech, wieder hoch auf die Rüflispitze und von dort über den Hexenboden zurück nach Zürs führt. In jedem Januar trauen sich über 1.000 Läufer, das eigens veranstaltete 22 Kilometer lange Rennen mitzufahren. (Mehr siehe hier)


Wer es etwas kurzer mag, fährt über die kleine Zürser Runde rund um das Bergmassiv Hasenfluh, das den Ort an westlicher Seite steil überragt. Gestartet wird in Zürs hoch zum Zürser See von dort über das Muggengrat eine Traumabfahrt hinter zum Flexenpass, zurück zur Trittkopfbahn und entweder von oben zum Hexenboden und zurück zum Startpunkt oder gleich direkt unterhalb des Hexenbodens zum Ortsende von Zürs mit den Liften hoch zum Zürser See bzw. zum Seekopf.

 


Der Run of Fame:


Auf dem Run of Fame begeben sich die Besucher auf eine neue spektakuläre Skirunde am Arlberg. Die 65 Kilometer lange Rundfahrt mit 18.000 Höhenmetern ist jenen Stars aus Sport und Film gewidmet, die einst selbst auf Skiern die verschneiten Hänge hinabglitten und dort ihre Spuren hinterließen. Auf den Pisten mögen diese Spuren zwar verschwunden sein, in der Geschichte des Arlbergs werden sie hingegen auf ewig erhalten bleiben.
Einen Tag benötigen durchschnittliche Wintersportler für den Run of Fame, der sie durch das gesamte Skigebiet führt und ihnen ein Highlight nach dem anderen beschert – von St. Anton, St. Christoph, Stuben über Zürs und Lech bis nach Schröcken und Warth.

Mit der Hall of Fame wird den legendären Pionieren des Arlbergs an der Mittelstation der Trittkopfbahnen bzw. der Bergstation der Flexenbahn ein einzigartiges Denkmal gesetzt. Wer es betritt, begibt sich auf eine einmalige Reise mit faszinierenden Begegnungen und legendären Meilensteinen.

 

Fakten Run of Fame:

65 Kilometer lange Rundfahrt
18.000 Höhenmeter
Durchschnittlich benötigte Dauer: Ein Tag
Start/Ziel: St. Anton/Rendl und Warth

Link zu La Loupe

Freeriden & Freeski

Freeriden & Freeski

Zürs am Arlberg. Alles, was das Freerider Herz begehrt. Mehr lesen